Buchen Sie doch gleich Ihren Urlaub auf dem Schloss Hornberg.

Jetzt buchen

Das Schloss Hornberg

Schon die Lage macht das Schloss Hornberg zum Unikat! Hoch über dem romantischen Städtchen des berühmten "Hornberger Schießens" bietet es den wohl schönsten Ausblick auf das Gutachtal. Umrahmt von einem herrlichen Park mit Burgruine bietet es einen reizvollen Rahmen für Ihren unvergesslichen Aufenthalt. Das drei Sterne Hotel im Schwarzwald ist ideal für Urlaub, Tagungen und Feiern.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Umtrunk mit anschließendem Rittermahl in der legendären Felsengrotte unterhalb des Schlosses.

Hornberg liegt inmitten des klimatisch günstigen Gutachtals, einem Seitental der Kinzig, umgeben von Wäldern und Wiesen. Die reizvolle Landschaft und der atemberaubende Ausblick auf Hornberg, bieten unseren Gästen zu jeder Jahreszeit ein Paradies zum gemütlichen Spazierengehen und sportlichen Wandern. Aktivurlauber mit dem Fahrrad finden hier ebenso ihre sportliche Herausforderung wie beschauliche Genießer besinnliche und erholsame Plätze.

Wir freuen uns auf Ihren Aufenthalt in unserem familiär betriebenen 3 Sterne Hotel im Schwarzwald.


Die Geschichte von Schloss Hornberg

Aus der Geschichte von Hornberg Um 1100 entstand auf dem unteren Schloßfelsen bei Althornberg ( heute Gemarkung Gremmelsbach ) die erste Hornberger Burg der Herren von Hornberg, deren Herrschaftsgebiet das Gutachtal von der Quelle bei Schönwald bis zur Mündung nördlich von Gutach und seine Seitentäler umfaßte.

100 Jahre später verlegten die Herren von Hornberg nach der Herrschaftsteilung Ihren Sitz auf den hiesigen Schloßberg und begründeten zu Füßen der neuen Burg eine kleine Stadt, die bis Mitte des 19. Jahrhunderts ummauert war. Bald entwickelten sich im Norden und Osten der Stadtmauer längs der Gutach kleinere Vorstädte und Gewerbeviertel.

Die Bevölkerung lebe vor allem vom Durchgangsverkehr, der hier, vor dem steilen Aufstieg durch das Schwanen- und später durch das Reichenbachtal Vorspann, Übernachtungsmöglichkeiten und Geleit benötigte. 1383 verbrannten die Straßburger nach einem Streit mit den Hornberger Herren die Stadt. Zwischen 1423 und 1448 ging die Herrschaft Stück um Stück in den Besitz der Grafen von Württemberg über und Hornberg wurde Sitz des württembergischen Obervogtes.

Im Jahr 1535 führte der württembergische Herzog Ulrich hier wie in seinem gesamten Herzogtum die Reformation ein. Im 30jährigen Krieg hatte die Stadt unter Truppendurchzügen und Plünderungen sehr zu leiden. Seit 1700 war Hornberg Station der Thurn- und Taxischen Reichspoststrecke Straßburg- Villingen- Ulm- München. Im Zuge der territorialen Reformen zu Beginn des 19. Jahrunderts kam Hornberg 1810 zu Baden.

Das 19. Jahrhundert brachte eine lebhafte Entwicklung von Gewerbe ( Zum Beispiel: Holzschnitzereien) und Industrie (Steingutfabrik um 1819); der Bau der Straße Hornberg- Triberg und der Anschluß an die Schwarzwaldbahn Offenburg- Konstanz brachten der Stadt weiteren Auftrieb; Industrie und Fremdenverkehr entwickelten sich positiv bis die Kriege des 20. Jahrhunderts die günstige Aufwärtsentwicklung merklich störten.

1896 erwarb der Hotelier Christian Wälde die Anlage auf dem Schlossberg und lässt am alten Barockschloss zwei zierliche Erker anbringen. 1897 entsteht das heutige Schlosshotel mit kleinem Schlosspark, besteht aber nur rund zehn Jahre als Hotel.

Im 1. Weltkrieg wird das Hotelgebäude als Lazarett genutzt. 1920 wird es Erholungsheim des Badischen Beamtenbundes.

Im 2. Weltkrieg erlitt Hornberg schwere Kriegsschäden, von denen es sich aber bald erholte und nach neuer positiver Entwicklung strebte. Neben der Industrie und dem Gewerbe ist der Fremdenverkehr zu einem gewichtigen wirtschaftlichen Faktor unserer Stadt geworden.

Das Hotel wurde nach dem Krieg als Flüchtlingsheim und der Saal als städtische Turnhalle genutzt. 1977 musste man das Barockschloss wegen Baufälligkeit abreisen. Das heutige Hotelgebäude wurde verkauft und ist seit 1978 wieder Hotel.

Famile Finke übernahm nach 10-jähriger Pachtzeit das Hotel im Jahr 2012 und renovierte es aufwendig im Frühjahr 2013.

News 1

Im Kinzigtal im Schwarzwald zwischen Gutach und Triberg liegt das kleine Städtchen Hornberg, unweit von Freiburg und Villingen- Schwenningen entfernt.

News 2

Im Kinzigtal im Schwarzwald zwischen Gutach und Triberg liegt das kleine Städtchen Hornberg, unweit von Freiburg und Villingen- Schwenningen entfernt.

Die Lage

Im Kinzigtal im Schwarzwald zwischen Gutach und Triberg liegt das kleine Städtchen Hornberg, unweit von Freiburg und Villingen- Schwenningen entfernt.

Buchen Sie doch gleich Ihren Urlaub auf dem Schloss Hornberg.

Jetzt buchen